NEWS






Zum 39. Mal wurde nunmehr das ADAC/RGB Saisonfinale auf dem Nürburgring ausgetragen. Eins der wohl besondersten Rennfahrzeuge fuhren in der A Gentle Drivers Trophy um Punkte. Eine Vielfalt vom Lotus 11, MK 10 bis über Austin Healey 100M und Porsche 356 A. Lotus 23 B und ein Huffaker Genie MK 8 starteten auch in den Rennen um die 100 Meilen Trophy und der A Gentle Drivers Trophy. Auserdem kamen 2 Lola T212 zum Nürbugring um in den gut besetzten Rennen der FHR teilzunehmen. Die Youngtimer Trophy, Kampf der Zwerge, Scuderia Alfa Classico und 3 Rennserien für neue Rennfahrzeugen starteten 2017 beim RGB Saisonfinale auf dem Nürburgring. Impressionen finden Sie in der Galerie. weiterlesen

Es steht nun wieder das "Finale" der Saison für 2017 an und dies wird wie jedes Jahr auf dem Nürbugring ausgetragen. Alle FHR Rennserien werden an den Start gehen, darunter auch die 100 Meilen Trophy, die Ihre erste Saison bestritten hat. Eine bunt gemischte Vielfalt an Rennserien werden angeboten. Auch hier werden besondere Fahrzeuge an den Start gehen. Hier sind sie doch mehr als Highlights zu betrachten als gegenüber anderen Rennserien, dennoch werden wieder 50´s Sportwagen, Sport-Prototypen und GT / Tourenwagen an den Start gehen.

Wieder einmal war es eine besondere Ausgabe der Spa Six Hours. Das Jubiläum wurde zur Nebensache, wenn sich rund 50 Fahrzeuge der Woodcote Trophy & Stirling Moss Trophy auf dem Weg zur Startaufstellung machten. Vorneweg Lister Knobbly, Tojeiro Jaguar, 4 Lister Costin mit einem Nachfeld, das gespickt von Highlights war. Kurtis 500S, Lotus 11 Breadvan, Allard J2X Le Mans und RGS Atalanta. Eine andere Rennserie, die ebenfalls gekennzeichnet von besonderen Rennfahrzeugen war, sind die Starter der Historic Grand Prix Cars. Hier traten unter anderem ein Alfa Romeo P3, 2 Talbot Lago T26C, 2 Scarab Offenhauser und einem Lotus 16, nicht zu vergessen die Lotus 24 & 25, Scirocco und Cooper. Die 26. Auflage 2018 wird jedoch nicht minder besonders. Impressionen finden Sie in der Galerie. weiterlesen

Zum 25. Mal findet 2017 die Spa Six Hours in Spa-Francorchamps statt. Nicht nur zu diesem Anlass lassen sich die seltesten und teuersten Rennfahrzeuge zeigen. Die Bandbreite ragt über Formel 1, Sport-Prototypen, GT und Tourenwagen, 50´s Sportscars und Le Mans Prototypen. Dieses Jahr wird zum ersten mal die Jaguar Classic Challenge gastieren und die Spa One Hour werden zum ersten Mal an den Start gebeten. Gleich 4 Lister Costin werden in der Stirling Moss Trophy antreten, 2 Scarab Offenhauser bei den Grand Prix Fahrzeugen und natürlich ist das Main Race, die Spa Six Hours Endurance nicht minder besetzt. Die 25. Ausgabe wird wieder einmal eine der Top Veranstaltungen mit großer Vielfalt auf den Rennkalendern werden.

Die 12. Classic Days Schloß Dyck sind mit einigen Highlights zu Ende gegangen. Eins der besondersten Fahrzeuge war sicherlich mit der Ferrari 156 "Sharknose" in der Gruppe der Monoposto gefahren von Arturo Merzario. Die großen 12 Zylinder Fahrzeuge mit Flugzeugmotoren traten nicht als einzelne Highlights auf, sondern es waren gleich mehrere unterwegs. Der Merlin Bentley, der Fiat S76 und Drago Ruggente gingen auf die Rundstrecke. Dieses wirklich einzigartige und einmalige Event wird natürlich mit vielen Highlights vom 3. - 5. August 2018 in sein 13. Jahr starten. Impressionen finden Sie in der Galerie. weiterlesen

Die Classic Days auf Schloß Dyck gehen 2017 in die 12. Runde und halten dieses Jahr eine Menge Highlights bereit. Natürlich kommt der Benjafield´s Racing Club wieder mit den Bentley Boys und nicht nur das, drei der Special Bentley´s sind auch dabei. Der Napier Bentley, der Packard Bentley und der Merlin Bentley kommen ebenfalls. Neben diesen Fahrzeugen wird auch der Fiat S 76 und Drago Ruggente mit von der Partie sein. Die eigenen Klassen der Classic Days sind unterteilt in Classic, Historic, Modern und Monoposto und werden mit vielen Sonderläufen unteranderem von Jaguar, Mercedes-Benz, Audi und Ford auf der Strecke unterwegs sein.

Die Big Healey Challenge wurde 2017 unter dem Namen "Donald Healey Memorial Trophy" bei der dritten Auflage des British Race Festivals in Zandvoort ausgetragen. Es gingen über 20 Healey´s an den Start. Bekannte Fahrer und Fahrzeueg waren im Starterfeld wie zum Beispiel der "DD 300" oder die Healey´s von Welch und Chatham. Ausserdem waren unter den vielen 3000 auch drei 100 und Sprites, davon ein Speedwell Sprite vetreten. Aus England, Deutschland, Schweden und der Niederlande kamen die meisten Fahrzeuge. So ging eine spannende Healey Challenge 2017 am 8. - 9. July in Zandvoort vorrüber.

Nach dem Debüt 2017 und schönen Starterfeldern zum 90. Geburtstag des Nürburgrings wird diese Veranstaltung in diesem Format nun jedes Jahr ausgetragen. Wir können gespannt bleiben, was für Rennen in der Laufbahn dieser schönen Veranstaltung ausgetragen werden. Dieses Jahr zählten Gruppe 5, Sport-Prototypen, 50´s Sportscars, Vorkriegsfahrzeuge, GT und Tourenwagen und Monopostos zu den vetretenen Klassen. Die schönen Starterfelder boten spannende Zweikämpfe, vor allem in den Rennen der 100 Meilen Trophy zwischen einem Porsche 935 K3 und einem Cheetah G 601. Ein weiterer spannende Zweikampf fand in der A Gentle Drivers Trophy statt zwischen einem Ferrari 330 GTO und einem Lotus 11. Das Debüt 2017 ist der perfekte Beginn einer neuen Veranstaltung im Kalender.

.